Ebenfalls aus der ZEIT: Menschen, kümmert euch darum! Soll die Hälfte der Erde zum Naturschutzgebiet werden, oder hilft eine Kohlenstoff-Steuer? Zwei Biologen, die die Welt auf unzähligen Expeditionen erforscht haben, debattieren über Lösungen

Auch wenn wir persönlich auf der globalen Ebene kaum Einfluss nehmen können, macht es Mut, zu wissen, dass es durchaus Wege geben kann, eine weltweite Kooperation gegen den Klimawandel zu erreichen. Lord Nicholas Stern zeigte beim Klimagipfel der UN 2014, wie eine Zusammenarbeit der Nationen aussehen könnte, um den Klimawandel zu stoppen.

„Was wäre, wenn die führenden Politiker weltweit beschließen würden, im Rahmen eines gemeinsamen Plans 20 Jahre lang jedes Jahr fünf Prozent des weltweiten BIP zur Lösung des Klimaproblems zu verwenden? Das würde bedeuten, dass fünf Prozent der arbeitenden Bevölkerung und fünf Prozent des Kapitals für die Herstellung und Erbringung klimafreundlicher Güter und Dienstleistungen arbeiten würden. Dieses große Projekt würde das Klimaproblem lösen. Nach 20 Jahren gemeinsamer und gut geplanter Anstrengungen wäre die Weltwirtschaft emissionsfrei.“ (Jørgen Randers2052: A Global Forecast for the Next Forty Years, S. 298)